Sonntag, 24 September 2017
 
 
Museumsporträt

Eulenburg im SchneeDie Eulenburg. Museum Rinteln

Das Museum der früheren Universitäts- und Festungsstadt ist aus einer Altertümersammlung des 19. Jahrhunderts hervorgegangen und wurde 1908 eröffnet. Heute hat es seinen Sitz im historischen Gebäude der Eulenburg, einem Stadthof des Klosters Möllenbeck aus dem 16. Jahrhundert. Von 1651 bis in das 19. Jahrhundert diente dieser als Regierungssitz und als Landtagsgebäude für die hessische Grafschaft Schaumburg.


 

 

 

 

Wappen

 

Das Museum befindet sich seit seiner Gründung in der Trägerschaft des Heimatbundes der Grafschaft Schaumburg e.V. mit Sitz in Rinteln. Mehr zum Heimatbund, seinen Aufgaben und seinen Arbeitskreisen finden Sie hier.

 


Registrierung

 

2007 wurde das Museum Rinteln als eines der ersten niedersächsischen, bzw. deutschen Museen nach Kriterien des Internationalen Museumsverbandes ICOM zertifiziert.

 

 


Schild

 

2007 erhielt das Museum den Museumspreis der Niedersächsischen Sparkassenstiftung für ein Stadtmuseum in ehrenamtlicher Trägerschaft.

 

 


 

                           2007 erhielt das Museum den Förderpreis des VHG - Stiftung für das Projekt Archäologie und Schule.

 


 

Die EULENBURG ist mehr als ein Museum...

- Vorträge und Gesprächsabende im Forum
- Thematische Stadt- und Museumsführungen
- Stadtarchäologie in Rinteln
- Schriften zur Geschichte und Landeskunde Schaumburgs
- Sonderausstellungen in der Museumsgalerie